The Crisis of Civilization.

Today Dean Puckett’s new film “The Crisis of Civilization” had its world premier at the Dom im Berg in Graz, Austria. The screening was part of Elevate Festival 2011 which lasts from October 20-26. The film is based on a five hour interview with international security analyst Dr. Nafeez Mosaddeq Ahmed, who wrote the book “A User’s Guide to the Crisis of Civilization: And How to Save It”. Additionally, the film includes animations by Lucca Benney and open source footage of films produced between the 1930ies and 70ies. The location was totally packed today, Daniel Erlacher, who organizes the festival alongside...

“Du sollst Politiker herausfordern.”

Neulich habe ich das erste Mal einen (Grazer) Politiker interviewt. Es ging um das Thema “Drogen in Graz” und darum, was gegen dieses Problem unternommen werden könnte. Am Tag davor: Obligatorische Vorbereitung, ins Thema einlesen und Fragen vorformulieren. Als ich dann nach langem Suchen endlich im richtigen Zimmer des Rathauses war, folgte das übliche Prozedere: Kopfhörer rauf und los. Zurück am Sender hörte ich mir das ganze Teil (etwa 20 Minuten) an und dachte mir sofort: “Mensch, warum hab ich da nicht noch mal nachgehakt? Warum hab ich mich mit dieser schwammingen Antwort zufrieden gegeben?” Viel besser hätte ich zuhören...

“Du sollst Politiker herausfordern.”

Neulich habe ich das erste Mal einen (Grazer) Politiker interviewt. Es ging um das Thema “Drogen in Graz” und darum, was gegen dieses Problem unternommen werden könnte. Am Tag davor: Obligatorische Vorbereitung, ins Thema einlesen und Fragen vorformulieren. Als ich dann nach langem Suchen endlich im richtigen Zimmer des Rathauses war, folgte das übliche Prozedere: Kopfhörer rauf und los. Zurück am Sender hörte ich mir das ganze Teil (etwa 20 Minuten) an und dachte mir sofort: “Mensch, warum hab ich da nicht noch mal nachgehakt? Warum hab ich mich mit dieser schwammingen Antwort zufrieden gegeben?” Viel besser hätte ich zuhören...

Strasbourg – city of calories.

In der letzten Woche meines Auslandssemesters begab ich mich das erste Mal nach Frankreich: Mittwoch und Donnerstag war ich mit meinem Kumpel Roland nämlich in Straßburg, das etwa 150 km von Stuttgart entfernt ist. Wie ich ohne ein Wort Französisch  zurecht kam? Ich sag nur “Parlez-vous anglais?” 😉 Das Wetter war übrigens recht mieß (Regen und Wind), aber davon ließen wir uns natürlich nicht aufhalten. Hier einige Bilder von dieser wunderschönen Stadt:

Strasbourg – city of calories.

In der letzten Woche meines Auslandssemesters begab ich mich das erste Mal nach Frankreich: Mittwoch und Donnerstag war ich mit meinem Kumpel Roland nämlich in Straßburg, das etwa 150 km von Stuttgart entfernt ist. Wie ich ohne ein Wort Französisch  zurecht kam? Ich sag nur “Parlez-vous anglais?” 😉 Das Wetter war übrigens recht mieß (Regen und Wind), aber davon ließen wir uns natürlich nicht aufhalten. Hier einige Bilder von dieser wunderschönen Stadt:

Meine letzten Tage in Stuttgart.

Jaaa, ich bin inzwischen schon daheim, aber trotzdem möchte ich meine letzten Tage im schönen Stuttgart nicht ungebloggt lassen. 😉 Am Montag meiner letzten Woche (12. Juli) bekam ich Besuch aus OÖ – mein lieber Freund Roland, seines Zeichens großer U2-Fan und berufsbegleitender Student auf Lebenszeit, kam um 18.00 Uhr an. Bis wir es aber nach Hause geschafft hatten, vergingen dezente eineinhalb Stunden.^^ Merke: Gibt es in Stuttgart einmal eine S-Bahn-Panne, dann steht die ganze Stadt still! Wir mussten den ärgsten Umweg fahren und dann noch mit dem Bus weiter- unglaublich! 😀 Am nächsten Tag erledigte ich allerhand Papierkram für...

Anschaffen!

Ha, und wieder ist mir ein sehr kurioser Sprachunterschied zwischen Österreich und Deutschland untergekommen: Bei uns daheim sagt man ja “anschaffen” für “sagen, wo’s lang geht”  bzw. “bestimmen, was gemacht werden soll”. In Deutschland hingegen verwendet man “anschaffen” für “auf den Strich gehen”. 😀 Als ich letztens sagte “Die hat ganz schön angeschafft” und meinte, dass die betreffende Person “gschafftig” sei, da bekam ich recht lusitge Reaktionen … So, Woche Nummero 19 im sommerlichen Stuttgart fing so an, dass mein WG-Genosse David und ich mal los jammten – natürlich im schönsten Innenhof der Welt: im Straussi II. 😉 Ach, schon...

“Did you guys see that? It’s called ‘being awesome’!”

Sorry for delay. Das letzte Monat für mich in Stuttgart ist angebrochen und nähert sich mit riesen Schritten seinem Ende zu. Ich kann gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist … Einerseits freu ich mich, wieder nach Hause zu kommen, auf der anderen Seite würd ich auch noch gerne etwas den Sommer hier genießen, denn zu Hause wartet vor allem eines auf mich: Meine erste Bachelorarbeit. Naja, Woche Nummer 18 im schönen Stuttgart hatte – wie immer – viel zu bieten, vor allem in kulinarischer Hinsicht.^^ Am Montag fuhr mein Bruderherz zurück nach Österreich und ich hatte meine...

Süßen Kuchen.

Fährt man von Stuttgart nach Ulm, so kommt man tatsächlich durch die Ortschaften “Süßen” und “Kuchen” durch – kein Scherz. Sehr kurios ist ja, dass die beiden Bahnhöfe noch dazu recht nahe beieinander liegen … Wie gesagt, wir fuhren nach Ulm. Und zwar am vergangenen Sonntag bei bestem Wetter und mit dem BaWü-Ticket, wodurch uns die Zugfahrt (ca. eineinhalb Stunden) pro Person hin und retour nur € 15 kostete. Dafür hatte unser Zug auch gleich ordentlich Verspätung, weshalb wir um ein Haar unsere Stadtführung versäumt hätten. Aber es ging sich grade noch aus. Puh. Die Dame, die uns die Altstadt...

“Was macht dieser gut aussehende nackte Mann da draußen?”

Dabei hab ich einem Wohnheimsnachbarn nur unsere kleine Leiter geborgt. TS!^^ Sorry for delay, in den letzten Tagen war viel los. Woche Nummer 17 in Stuttgart war eine durchaus schöne. Montag: Ein großer Teil unserer Erasmus-Gruppe feiert die Stuttgart-Premiere ihres Theaterstückes “Murder beyond the sundial” in der Tri-Bühne Stuttgart. Monatelang wurde vorher geprobt, promotet und vorbereitet. Alles auf Englisch, versteht sich. Ich war echt erstaunt, wie gut und vor allem professionell (Videozuspielungen etc) das Ganze aufgezogen war. Thumbs up! Nach der Aufführung ging’s noch ins Classic Rock Café zum gemütlichen get-together inklusive leckeren Burgern … Dienstag stand meine erste von...