“Sympathisch wie der Teufel, die Frau!”

Meine Mitbewohner lieben mich, jaja.

Die vergangene Woche Nr. 14 im schönen Stuttgart  begann recht stressig, weil ich meine Abgabe für “Grundlagen Gestaltung und Typografie” rechtzeitg fertig bekommen musste. Das Layout stand erst Montag um 05.00 Uhr morgens fest, um 08.00 Uhr bin ich dann schon wieder aufgestanden und in die Stadt gefahren, um selbiges in einem Copyshop zu drucken. Heim gefahren, auf die Präsentationsbögen geklebt (das hat ewig gedauert, weil ich noch alles zuschneiden musste), abgegeben und dann ging’s schnurstracks in die Fotografie-Vorlesung. Dort erwarteten uns die ersten Präsentationen – ich bin dann am 27. Juni dran –>  *zitter*. Versuche gerade, mir was Gescheites einfallen zu lassen …
Am Abend dann noch ein Jogging-Trip in den Wald mit Craig. Und ich bin nicht zusammengebrochen! 😉

Mittwoch: Sommerfest im Allmandring (eines der Wohnheime am Campus), Donnerstag: selbiges im Straussi II, also direkt vor der Haustür. Im Rahmen dessen hab ich Miguel, Anna und Diego “Prost Prost Prösterchen” beigebracht – Gott, das war legendär! 😀 Leider ist auch was sehr Uncooles passiert, wie ich heute auf einem Flyer gelesen habe: Während das Fest im Gange war, ist nebenan von unserer WG eingebrochen worden und ein Mac Book Pro, ne externe Festplatte und anderes PC-Zeug wurde geklaut. Echt besch … !

Ein paar Impressionen von den beiden Sommerfesten:

Früh aufstehen hieß es dann am Freitag, weil ich das erste Mal bei horads Beisitzer sein durfte. :) Mein Kollege Daniel, mit dem ich schon in der Grundausbildung war, hat mir das Moderatorenpult erklärt und mir gezeigt, wann man als Moderator welchen Regler betätigen muss. Beim dritten Mal (Freitag nächste Woche) muss ich dann schon selbst moderieren … Bis jetzt schaut’s noch nicht so schwer aus, aber mal sehen.^^

Den Rest der Woche hab ich mit meinen Kolleginnen Agnes und Hannah auf dem Internationalen Straßenmusikfestival in Ludwigsburg verbracht. Da haben wir nämlich ein Video für “Convergent Journalism” gedreht. Neben einigen deutschen und österreichischen Bands (^^), waren nämlich auch viele Bands aus aller Welt und ärmeren Ländern da. Letztere filmten und interviewten wir. :) War echt sehr spannend das Ganze! Besonders cool war, dass Hannah in Ludwigsburg wohnt und wir so unser ganzes Zeug in ihrer (echt schönen!) Wohnung deponierten konnten. Dieses süße Ding gibt es da übrigens auch:

Hier ein paar Impressionen von meinen S-Bahn-Fahrten nach Ludwisgburg in s/w:


Nicht zu vergessen ist dann noch der Samstag, an dem ich schon in aller Frühe Muffins gebacken hab – einerseits für Mia, die Freundin von Lauri, die nämlich am Mittwoch nach Stuttgart kam und am Samstag Geburtstag hatte. Andererseits auch für meinen Mitbewohner David, der noch schnell ein Geburtstagsgeschenk brauchte. 😉 Um 11.00 Uhr haben wir (Tanya und Amanda aus Kanada, Mia und mein Mitbewohner David) uns dann zum Weißwurst Frühstück getroffen. War – wie immer – sehr klass.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.