“Burger Rain, Burger Rain …”

Oh ja, letzte Woche stand ganz im Zeichen des Regens. Und der Burger (dazu noch später).

Montag, 13.oo Uhr. Anna, Craig und ich machen uns auf den Weg zum Akademischen Auslandsamt (AAA). Der Grund, warum wir unserer Betreuerin einen Besuch abstatten, ist eigentlich ein sehr trauriger – es geht um die Formalitäten für unsere Abreise aus Stuttgart. :( Ja, in einem guten Monat sind wir alle wieder zu Hause! Die Zeit vergeht/verging viiiiiel zu schnell! Nachdem wir alles besprochen haben, geht’s auf zur ersten und einzigen Prüfung für mich an der HdM: Grundlagen der Mediengestaltung 2 (= Fotografie). Die Prüfung war ein Multiple Choice-Test, sowas kannte ich ja bisher gar nicht, es war aber eigentlich nicht schwer und recht angenehm. :)

Mittwoch, 17.00 Uhr. Ziemlich fertig komme ich in der Hochschule für Musik an und warte auf meinen Interviewpartner, der Dozent für Gitarre und Harmonielehre mit Schwerpunkt Jazz und Pop ist. Wir unterhalten uns 20 Minuten lang über BB King, der ja am 1. Juli in Stuttgart spielen wird und über den ich aus gegebenem Anlass einen Radiobeitrag im Rahmen des Radioworkshops mache. Und jetzt kommt das Unfassbare: Ich werde bei diesem Konzert DABEI sein!! Habe mir ein paar Tage später via eventim.de ne Studentenkarte gesichert! :) Ich freu mich sooo! Leider muss mein Philipp Poisel Konzert (10. Juli in Tuttlingen) dafür ins Wasser fallen (geht sich finanziell nicht aus, außerdem schert’s mich nicht, alleine durch die Weltgeschichte zu tingeln). Die Karte hierfür hab ich bereits auf ebay verhökert – danke Matthias!

Nach dem Interview treffe ich meinen Mitbewohner in Stadtmitte und wir gehen zusammen mit einer seiner Studienkolleginnen ins Planetarium nahe dem Hauptbahnhof. Da gibt es nämlich eine gratis Vorstellung wegen der “American Days” in Stuttgart- nice! Der Abend steht dann ganz im Zeichen Irlands. :) Zusammen mit Valentina und Anna schaue ich mir “Once” auf Englisch im Kino der HdM an. “For fUUUck’s sake!” – genial! :) War übrigens im selben Raum, wie die Fotografie-LV.^^

In der Zwischenzeit hat unsere WG Elektroniknachwuchs bekommen – mein Mitbewohner Matthias hat nämlich einen riesen großen Ghetto Blaster zusammen mit seinem Bruder gebaut und selbigen auf den Küchentisch der WG platziert. Die BUM-BUM-Maschine macht schon was her, das muss man sagen (siehe Foto). Deshalb haben wir am Donnerstag Abend unsere Küche in ein kleines Kino verwandelt und den Film “Collateral” geguckt.

Und das, obwohl ich eigentlich an meiner Abschlussarbeit für “Grundlagen Gestaltung und Typografie” arbeiten hätte sollen. Naja, die folgenden vier Tage hab ich dann aber ganz brav daran gearbeitet (insgesamt an die 25 Stunden!) und konnte das Teil heute schon (einen Tag vor der Deadline) abgeben. Puh, das war vielleicht was. Gott sei Dank hat mir der liebe Roli, bevor er sich mit versammelter Mannschaft zu Rock im Park verabschiedete, noch ordentlich geholfen. Danke dafür! :)

Freitag Abend, 22.00 Uhr. Ein nettes get-together auf Craig’s roof startet. Man trifft alt bekannte Gesichter wieder, trinkt gemütlich ein Bierchen und schaut dem guten Luis beim Balancieren zu. Am Sonntag hab ich dann das erste Mal SO RICHITG aufwendig gekocht – nämlich Bami Goreng nach nem Rezept aus Davids Kochbuch (und mit seinen Zutaten^^). War echt lecker. :)

Sonntag Abend dann schon das nächste Event – der wöchentliche Columbus-Besuch steht ins Haus. Man redet über den Hagel ein paar Stunden zuvor (Weltuntergangsstimmung indeed!) und isst leckere Burger.

Nicht fehlen darf dabei natürlich der Gassenhauer “Burger Rain, Burger Rain …”. Manch Wahnsinnige verputzen sogar zwei Portionen – unglaublich! Lauri hat sich seinen Bart abgeschnitten, weil am Mittwoch seine Freundin zu Besuch kommt – wir tragen es mit Fassung. Aber so ganz akzeptieren können wir es doch nicht, deshalb wurde inzwischen eine facebook-Petition ins Leben gerufen! 😀

Das Wetter in Stuttgart ist momentan übrigens sehr mieß.
Wir hoffen auf baldige Besserung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.