Midterms, Baseball und eine tolle Überraschung (18.-24.04.2016)

Ja, ich habe hier in Seoul wirklich viel Freizeit, vor allem, weil ich derzeit “nur” studiere und nicht auch noch zusätzlich arbeiten gehe. Aber auch die viele Freizeit hat ihre Grenzen und so musste ich in meiner achten Woche als exchange student einiges lernen (außerdem ist die Kirschblütenzeit inzwischen vorbei^^). Konkret musste ich mich auf mein midterm exam im Fach “Major Concepts of Confucianism” am Donnerstag vorbereiten. Die Prüfungen in Korea laufen nämlich ähnlich ab wie in den USA, wo es nach der ersten Hälfte des Semesters eine Zwischenprüfung (eben “midterm exam”) gibt. Eigentlich ist dieses System gar nicht schlecht,...

Mein Morgenspaziergang im Paradies und: Wir fliegen nach Taiwan! (11.-17.04.2016)

Wer mich kennt, der weiß: morgens aufstehen ist nicht so mein Ding. Schon gar nicht früh. Und noch weniger um 5 Uhr früh. Aber manchmal ist es das wirklich wert, vor allem während der Kirschblütenzeit und ganz besonders in Korea. Am Montag meiner 7. Woche hier in Seoul habe ich nämlich einen Morgenspaziergang im Namsan Park (der mit rund drei Quadratkilometern größte Park der Stadt) gemacht. Eigentlich wollte ich den Park schon am Vortag besuchen, das schlechte Wetter hat mich allerdings davon abgehalten – und das war rückblickend auch gut so. Ich stand also kurz nach 5 Uhr auf und...

Cherry blossom madness (04.-10.04.2016)

Inzwischen ist es endgültig Frühling. Schon in den vergangenen beiden Wochen sind viele Kirschbäume hier in Südkorea in Blüte gestanden, aber in der 6. Woche meines Auslandssemesters waren es besonders viele. Auch am Campus der Sogang University konnte man so manchen blühenden Baum bestaunen – wunderschön! Montag und Dienstag stand wieder der normale Unialltag an – Lehrveranstaltungen, floor meeting inklusive Zimmerkontrolle und eine Abgabe (Filmreview über den koreanischen Animationsfilm Oseam). Für den Mittwochabend hat der HUG-Klub dann wieder ein sehr nettes Event, nämlich einen Spieleabend mit traditionellen koreanischen Spielen organisiert. Dabei hat jeder exchange student einen eigenen Tutor bekommen, der...

Wir Ausländer reden zu laut (28.03.-03.04.2016)

Am Beginn der fünften Woche hier in Seoul habe ich mir quasi Nachhilfe in Koreanisch geben lassen. Nachdem ich ja in der Einheit am Dienstag vor unseren “Osterferien” die koreanischen Zahlen überhaupt nicht verstanden hatte, habe ich meinen Buddy Jinju gebeten, mir das in aller Ruhe noch einmal (und zwar auf Englisch!) zu erklären. Und siehe da – ich hab’s kapiert! Sie sind ja eigentlich eh nicht schwierig, es kommt eben ganz auf die Erklärung an … Der Montag brachte dann noch etwas Positives: das “Osterpaket” meiner Eltern ist nämlich angekommen! Und wie könnte es anders sein, fand ich darin...