“Wou sixt du di in ana hoibn Stund?” (12. – 18.11.2012)

Die vergangene Woche sollte eigentlich ruhig beginnen, schließlich war ja die Woche zuvor durchaus stressig (heim nach Österreich, graduieren, Freunde und Verwandte treffen, wieder zurück nach England usw.). Doch wie das eben so ist, kam am Ende alles anders und so ging ich am Montag zusammen mit meinen homies aus der Howard St fort. Vorher bekam ich noch die Möglichkeit, meine neue Mitbewohnerin bei ein paar Bierchen näher kennenzulernen. Scheint ganz nett zu sein (auch wenn sie “One Direction” mag :D). Man mag es nicht glauben, aber sogar an einem Montag ist in Derby ganz schön was los! Die Studenten...

Week 5 in review.

Week 5 in England was quite a relaxed one, so this review is going to be rather short. After my return from The Lakes the most important thing for me was to get myself a nice Halloween costume. Hence I went down to the Westfield centre, spent some 15 pounds et voilà, mime costume: check. So, Wednesday was the big day. I went over to my friends’ place in Howard St as they were having a Halloween party and said that I could join them. We played “Ring of Fire” for a while and ate the cake that two of...

Von zerfetzten Hosen, Möwen und schlechten Radiosendern. (22. bis 28.10.2012)

Wie schon im Posting zuvor erwähnt, verbrachte ich die erste Woche meiner “half term”-Ferien zusammen mit drei österreichischen Sprachassistenten im Lake District. Am Montag dieser Woche (22.10.) unternahmen wir zusammen die erste von insgesamt drei Wanderungen und zwar in den Bergen rund um Wastwater. Das ist der Name des Sees, der direkt neben unserem zweiten Hostel war – ist mit knapp 80 Metern Tiefe übrigens der tiefste See Englands. Bei dieser Gelegenheit kamen natürlich meine nagelneuen Wanderschuhe zum Einsatz, und sechs (durchaus anstrengende) Stunden später hatte ich schließlich zwei riesen Blasen an den Fersen. Mission accomplished I’d day. Auf dem...

Important notice.

Alle Postings bezüglich Sprachassistenz werden aufgrund von Speicherplatzmangel künftig auf folgenden Seiten erscheinen: http://johannazweigerintheuk.wordpress.com/ http://johannazweigerintheukparttwo.wordpress.com/ Dieser Blog hier bleibt trotzdem weiterhin bestehen.

Im Land der Seen, Berge und Schafe. (15. bis 21.10.2012)

Die letzte Schulwoche vor den „half term“-Ferien hat super für mich begonnen (ja, ich hatte jetzt zwei Wochen frei!): Am Montag (15. Oktober) konnte ich meinen A-level-Schülerinnen vom Sprung von Felix Baumgartner erzählen. Zuerst sahen wir einen ZIB-Beitrag, dann lasen wir gemeinsam einen Artikel aus der Onlineausgabe der „Kleinen Zeitung“. Jetzt finden sie Österreich hoffentlich ein bisschen „cool“. Für eine andere Stunde an diesem Tag bekam ich im Nachhinein sogar ein „Lob“ von einer Schülerin – ich hab mich sooo gefreut! Dienstag und Mittwoch verbrachte ich vor allem mit bügeln und Zimmer dekorieren, am Donnerstag wachte ich schließlich verkühlt auf...