WE WERE SHINING. (03. – 09.12.2012)

10 Wochen in England – das verlangt nach einem besonderen Posting. Die ersten vier Tage dieser Woche waren zwar relativ ereignislos, das Wochenende dafür umso fulminanter. Am Donnerstag (06. Dezember) gab es, richtig, KEINEN Nikolaus für mich. In der Schule durfte ich auch nicht darüber reden. “Keine Zeit” hieß es. Schade. Aber naja, nächstes Jahr werd ich den Nikolaus dafür wieder schön feiern. Statt mich selbst mit Schoko, Orangen und Erdnüssen zu beschenken, beschloss ich kurzerhand, im Internet nach potenziellen Masterprogrammen zu suchen. Und siehe da, ich habe so einige gefunden. Bleibt nur noch die Frage, welcher der “richtige” für...

Ely & Cambridge: Weihnachtskatzen, Radfahrer und Mülltonnenmusikanten. (26.11. – 02.12.2012)

Womit beginnt eine gute Woche? Richtig. Mit Fortgehen. 😀 Am Montag der 9. Woche im schönen Engeland ging es also wieder einmal mit den Leuten aus der Howard St in die Pubs der Stadt. Besonders gefallen hat mir dieses Mal “The Blessington Carriage”, eines der bekanntesten Pubs in Derby. Zwei meiner homies arbeiten nämlich dort und haben auch viele deren Musikplaylisten erstellt – I like! Tagsdarauf tingelten wir zusammen ins Kino (wiederum im Westfield^^) und zogen uns den neuen “James Bond” rein. Obwohl ich mich ja mit dieser Materie bis dato nicht wirklich auseinandergesetzt habe, fand ich” Skyfall” echt gut....

Unser Einkaufszentrum kann alles. (19. – 25.11.2012)

Woche Nr. 8 in England begann mit einem großen Malheur für mich: Als ich in der Früh meine Brille putzte, hatte ich plötzlich eines der beiden Gläser in der Hand – die Fassung war gebrochen. Ich stellte mich schon darauf ein, eine neue kaufen zu müssen, aber dank der genialen Idee meines Bros, sie doch einfach beim Optiker löten zu lassen (auf Englisch “solder” – wieder was gelernt!) bezahlte ich am Ende nur 12 Pfund. Puh, noch mal Glück gehabt. Dienstag: Besuch aus Österreich kommt an, Mittwoch: meine Chefin feiert runden Geburtstag und wird in der Schule (sogar von Schülerinnen)...