Moj brat u Heidelbergu i Stuttgartu!

Boah, von Kroatisch hab ich sicher schon total viel vergessen. Aber oben stehenden Satz bring ich immerhin noch zusammen, also ganz gefehlt ist es noch nicht. ­čśë Anyways. Mein Bruder hat mich ja vom Gr├╝ndonnerstag bis Dienstag nach Ostern besucht und da nutzten wir die Gunst der Stunde und tingelten ins wundersch├Âne Heidelberg – also nach Baden (Stuttgart liegt ja in W├╝rttemberg). Los ging’s am Karfreitag, der (anders als in ├ľsterreich) ein Feiertag in Deutschland ist. Die Gesch├Ąfte hatten folglich zu und so lie├čen wir uns auf einen ausgedehnten Rungang zusammen mit dem Oli (nur ein “l”, jawohl!) ein. Nachdem...

Moj brat u Heidelbergu i Stuttgartu!

Boah, von Kroatisch hab ich sicher schon total viel vergessen. Aber oben stehenden Satz bring ich immerhin noch zusammen, also ganz gefehlt ist es noch nicht. ­čśë Anyways. Mein Bruder hat mich ja vom Gr├╝ndonnerstag bis Dienstag nach Ostern besucht und da nutzten wir die Gunst der Stunde und tingelten ins wundersch├Âne Heidelberg – also nach Baden (Stuttgart liegt ja in W├╝rttemberg). Los ging’s am Karfreitag, der (anders als in ├ľsterreich) ein Feiertag in Deutschland ist. Die Gesch├Ąfte hatten folglich zu und so lie├čen wir uns auf einen ausgedehnten Rungang zusammen mit dem Oli (nur ein “l”, jawohl!) ein. Nachdem...

“Man h├Ârt halt schon stark, dass du aus der Schweiz kommst …”

Ja, dieses Feedback fand ich heute sehr nett in unserer sch├Ânen Morning Show auf horads.^^ Naja, aber darum geht’s in diesem Posting gar nicht, sondern viel mehr um die vergangene Woche. Die war n├Ąmlich ganz sch├Ân busy, wodurch sich auch die Versp├Ątung erkl├Ąren l├Ąsst. Also, am Montag musste ich als erstes zum Hausarzt, weil ich am Sonntag mit einem Ekzem im Gesicht aufgewacht bin. War eine sehr eigenartige Sache, denn ich hatte noch nie so etwas gehabt und konnte mir auch nicht erkl├Ąren, wo das denn herkommt. Jedenfalls bin ich dann nach Vaihingen down town getingelt, wo ich erstmal verloren...

Eigentlich sind sie ja eh ganz nett …

In den letzten paar Tagen hab ich ein paar wirklich nette Begegnungen mit deutschen Mitb├╝rgern gehabt. Am Montag etwa, als ich in Vaihingen Downtown mit riesigem Stadtplan bewaffnet hoffnungslos nach meinem Hausarzt suchte, haben mich drei Leute angesprochen, ob sie mir denn nicht helfen k├Ânnten. Die dritte Dame lotste mich schlie├člich in die richtige Richtung. Hat mir echt sehr geholfen. Heute dann, als ich beim Supermarkt meines Vetrauens gerade bezahlte, b├╝ckte sich die Dame an der Kassa zu mir r├╝ber und fl├╝sterte mir ins Ohr: “Ihr Hosenstall ist offen!” Ich darauf “Oh …”, das Malheur beseitigend, sie daraufhin “Nicht, dass...

Sieben.

Sieben Wochen bin ich jetzt schon hier in Stuttgart! Die Zeit vergeht wie im Flug! Inzwischen hat sich schon so etwas wie Routine eingestellt. Die Woche begann mit den ├╝blichen Vorlesungen (jaaa, die InDesign-Einf├╝hrung am Dienstag war wieder spitzenm├Ą├čig^^) und mit einem BBQ am Montag Abend. Selbiges war sehr nett, nicht zuletzt, weil unser lieber Paul Conroy coole Songs auf der Gitarre spielte. Und: Wir Erasmus-Leute haben seit diesem Abend eine offizielle Hymne f├╝r unsere Wohnheime (deren Text ich hier allerdings nicht zitieren sollte ;)). Interessant wurde es dann am Donnerstag. Da war es n├Ąmlich wieder Zeit f├╝r horads, also...

Sieben.

Sieben Wochen bin ich jetzt schon hier in Stuttgart! Die Zeit vergeht wie im Flug! Inzwischen hat sich schon so etwas wie Routine eingestellt. Die Woche begann mit den ├╝blichen Vorlesungen (jaaa, die InDesign-Einf├╝hrung am Dienstag war wieder spitzenm├Ą├čig^^) und mit einem BBQ am Montag Abend. Selbiges war sehr nett, nicht zuletzt, weil unser lieber Paul Conroy coole Songs auf der Gitarre spielte. Und: Wir Erasmus-Leute haben seit diesem Abend eine offizielle Hymne f├╝r unsere Wohnheime (deren Text ich hier allerdings nicht zitieren sollte ;)). Interessant wurde es dann am Donnerstag. Da war es n├Ąmlich wieder Zeit f├╝r horads, also...

Graz? Wo ist das genau?

Ja, es geht mir manchmal wahnsinnig auf die Nerven, wenn mich manche deutsche Kollegen daran erinnern, dass Deutschland ja sooo gro├č und wichtig ist, und das ├ľsiland nur klein und unbedeutend (was nat├╝rlich bis zu einem gewissen [!] Grad stimmt). Wenn ich z.B. sage, dass ich aus der N├Ąhe von Graz komme und ich dann gro├č angeschaut werde (manche, so m├Âchte man zumindest annehmen, w├╝rden Graz gef├╝hlsm├Ą├čig vielleicht sogar in die Schweiz einordnen), werde ich schon etwas stutzig. Ich meine, Graz ist immerhin nach Wien die zweitgr├Â├čte Stadt in ├ľsterreich! Die einzigen St├Ądte, welche man in Deutschland kennt sind Wien,...

Graz? Wo ist das genau?

Ja, es geht mir manchmal wahnsinnig auf die Nerven, wenn mich manche deutsche Kollegen daran erinnern, dass Deutschland ja sooo gro├č und wichtig ist, und das ├ľsiland nur klein und unbedeutend (was nat├╝rlich bis zu einem gewissen [!] Grad stimmt). Wenn ich z.B. sage, dass ich aus der N├Ąhe von Graz komme und ich dann gro├č angeschaut werde (manche, so m├Âchte man zumindest annehmen, w├╝rden Graz gef├╝hlsm├Ą├čig vielleicht sogar in die Schweiz einordnen), werde ich schon etwas stutzig. Ich meine, Graz ist immerhin nach Wien die zweitgr├Â├čte Stadt in ├ľsterreich! Die einzigen St├Ądte, welche man in Deutschland kennt sind Wien,...

“Wir sind hier an der HdM und das ist keine Seehundaufzugsstation!”

So viel zu meinem Professor f├╝r Typografie. Ja, die InDesign-Einf├╝hrung am Dienstag meiner sechsten Woche hier in Stuttgart war durchwegs challenging. Das Wochenende, however, hat das alles wieder ausgeglichen. Besonders der Nachmittag in der Wilhelma hat mir sehr gut gefallen. Aber h├Ârt selbst! Woche 6 in Stuttgart Hier einige Bilder von der Wilhelma:

Woche 5: Grillen und Chillen.

Endlich hab ich ein Motto f├╝r meine bisherige Zeit in Stuttgart gefunden: Grillen und Chillen. Das sind (wenn wir uns ehrlich sind) die beiden Hauptbesch├Ąftigungen momentan. Bin mir aber ziemlich sicher, dass sich das noch ├Ąndern wird, vor allem, wenn ich an meine anstehende erste Bachelorarbeit denke. Die wird alles andere als chillig. Nun gut, wie war sie nun, meine f├╝nfte Woche im sch├Ânen Stuttgart? Angefangen hat sie schon einmal super, n├Ąmlich mit dem Beatsteaks Konzert in Ludwigsburg (ist etwas au├čerhalb von der Stadtmitte, aber mit der S-Bahn sehr gut zu erreichen). Ich hatte n├Ąmlich zusammen mit meinem lieben Freund...